Nächste Woche sonnig und staubtrocken

Auch wenn das mit den Prognosen bis zu zehn Tagen oft eine sehr unsichere Sache ist: Die Vorschau auf die nächste Woche sieht derzeit ziemlich zuverlässig aus. Und zwar für alle drei wichtige Fragen: Wie viel Sonne gibt es? Kommt endlich Regen? Wird es sehr kalt oder sehr warm?

Info: Diesen Beitrag gibt es auch als Podcast (Download für Android, iOS und Spotify siehe Spalte rechts) und hier als Audio-Datei:

Die Wetterlage über Europa sieht für nächste Woche im Groben relativ klar aus. Es gibt zwei große Systeme:

  1. Ein Tiefdruckgebiet im Mittelmeer-Raum. Das betrifft Montag, Dienstag und Mittwoch vor allem das Gebiet von Südfrankreich über Korsika und Sardinien bis Italien. Hier kann es ordentlich schütten. Vereinzelt sind hier um die 100 Liter pro Quadratmeter möglich. In der zweiten Hälfte der Woche dürfte dieses Tief dann ins östliche Mittelmeer ziehen, Richtung, Griechenland, Türkei und Israel.
  2. Das zweite große System nächste Woche betrifft uns in Österreich. Es ist ein kräftiges Hoch. Anfang der Woche reicht es „nur“ von Norwegen bis zu den Alpen. In der zweiten Wochenhälfte breitet es sich nach dem aktuellen Stand der Prognosen auf weite Teile Europas aus.
Zwei große Wetterysteme prägen die nächste Woche in Europa: Den Mittelmer-Raum beschäftigt ein Tiefdruckgebiet. Weiter im Norden hält sich wahrscheinlich durchgehend ein Hoch. Die Hauptwindrichtung in Österreich ist Nord bis Ost und dementsprechend nicht allzu warm. Credit: windy.com

Sonnig und trocken

Somit bringt die nächste Woche mit großer Wahrscheinlichkeit in Österreich viele Sonnenstunden. Dichte Wolken dürften nicht allzu oft dabei sein.

Das heißt aber auch: Da kommt schon wieder eine trockene Woche. Und wir steuern auf einen insgesamt extrem trockenen April zu. Dieser April brachte österreichweit gesehen bisher nur 15 Prozent der normalen Regenmenge. Einige Regionen haben überhaupt noch keinen Tropfen Regen gesehen.

Der April 2020 war bisher extrem trocken: Abweichung von der Regenmenge eines durchschnittlichen Aprils. Je brauner, desto trockener. Credit: ZAMG

Normal kalt und normal warm

Dass die nächste Woche recht sonnig wird, heißt aber nicht automatisch, dass es auch sehr warm wird. Denn das Hochdruckgebiet liegt so, dass der Wind meistens Luft aus dem Norden und Osten Europas zu uns bringt. Und im Norden und Osten Europas ist es derzeit noch recht frisch.

Aber wir dürfen nicht vergessen: Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad, wie wir sie in den letzten Tagen oft erlebt haben, sind im April ohnehin nicht der Normalfall. Ein durchschnittlicher Tag hat in den tiefen Lagen Österreichs Mitte April in der Früh so um die 5 Grad, und am Nachmittag um die 16 Grad.

Damit sind die Temperaturen nächste Woche so ziemlich im Normalbereich, im Westen sogar etwas darüber. Zum Beispiel hat es in der ersten Wochenhälfte in Wien an den Nachmittag um die 15 Grad, in Innsbruck um die 20 Grad. In der zweiten Wochenhälfte wird es dann überall noch ein paar Grad milder.

Langer Rede kurzer Sinn: Der aktuelle Stand der Prognose ist: Es erwartet uns eine recht sonnige, sehr trockene Woche mit für Mitte April normalen bis leicht überdurchschnittlichen Temperaturen.

Vielen Dank für Deine Zeit mit der Wetterzeit, noch ein schönes Wochenende und eine gute neue Woche!