Der Sommer beginnt (am Kalender)

Heute, am 20. Juni, ist der astronomischer Sommerbeginn. Draußen schüttet es in Strömen und die Höchst(!)temperaturen liegen heute in Österreich zwischen bescheidenen 14 und 24 Grad. Ist das normal?

Der Tag des astronomischen Sommerbeginns wurde in den letzten Jahrzehnten wärmer, wie die Auswertung der ZAMG-Daten für Wien zeigt (siehe Grafik).

Aber es gibt weiterhin auch Ausreißer nach unten, wie wir das heute erleben. Heute ist astronomischer Sommerbeginn und die Temperatur bleibt in Wien unter 20 °C. Wie ungewöhnlich ist das?

Credit: wetterzeit.at (Daten ZAMG)

Die Daten der ZAMG zeigen für Wien Hohe Warte am jeweiligen Tag des Sommerbeginns (20., 21. oder 22. Juni):

Über die gesamte Zeit gesehen ist der „Normalfall“ eine Höchsttemperatur um 23,5 °C (Mittelwert 1872-2019).

Allerdings waren früher Werte knapp über 20 °C typisch, in den letzten Jahren knapp über 25 °C (siehe blaue Trendlinie).

Der kühlste Sommerbeginn war 1886 mit einer Höchsttemperatur von 14 °C.

Am heißesten startete der Sommer 2007: 34,6 °C

Sommertage (mindestens 25 °C) gab es 57 Mal (39% aller Jahre). Davon waren 9 Hitzetage (mindestens 30 °C).

Eine Höchsttemperatur unter 20 °C gab es 30 Mal zum Sommerbeginn (20% aller Jahre).

Und damit sind wir wieder beim heutigen Tag. Ein Sommerbeginn unter 20 °C kommt in Wien Hohe Warte durchschnittlich jedes fünfte Jahr vor.

Das passt zufällig ziemlich genau zum letzten Unter-20er. Der war im Jahr 2015.

Schönes Wochenende und schönen Sommer!

Der Sommer wird übrigens 100%-ig (zeitweise) wärmer sein als sein Beginn 😉