Hitzewelle 2018: neue Erkenntnisse und Bedeutung für unsere Zukunft (Interview)

Feuer, Dürre und Probleme auf Straßen, Schienen und bei der Stromversorgung: Die Hitzewelle 2018 betraf die gesamte Nordhalbkugel. Die Klimaforscherin Dr. Martha Vogel (ETH Zürich) hat diese Hitzewelle mit neuen Methoden untersucht. Im Interview erzählt sie, was 2018 so ungewöhnlich war, ob das mit menschlichem Einfluss erklärbar ist und ob so eine extreme Hitzwelle schon bald wieder vorkommen kann.