Auf der Suche nach 1,5 Millionen Jahre altem Eis

Ein Gespräch mit Dr. Olaf Eisen, vom Alfred Wegener Institut in Bremerhaven. Er leitet das Mega-Projekt BEYOND EPICA, mit 14 Institutionen aus 10 Ländern.

Antarktis: Über 2700 Meter tief bohrt man hier in den nächsten Jahren bei etwa minus 50 Grad Schicht für Schicht durchs Eis. Und damit in die Klimavergangenheit.

Eines der Ziele: Erstmals zu klären, warum sich vor 800.000 Jahren plötzlich der Rhythmus zwischen Kalt- und Warmzeiten drastisch geändert hat, und was das für unsere Zukunft bedeuten kann.

Dr. Olaf Eisen erzählt, wie nach drei Jahren Vorarbeit vor kurzem der optimale Bohrplatz gefunden wurde, wie es jetzt weiter geht und warum diese Stück Eis so heikel und wichtig ist.
Und er erklärt, warum er optimistisch für unsere Klimazukunft ist.